Tilia cordata

Vom Lübarser Feld zum Frohsinn

Ein Stück ländliche Idylle inmitten der Großstadt, der Zirkus zieht weiter und alte Brachen werden wiederbelebt.

Lübars ist mit seiner langen Geschichte das letzte original erhaltene märkische Dorf innerhalb Berlins mit landwirtschaftlicher Nutzung. Ein lebendiges Dorf inmitten der Großstadt. Wunderbar zum Spazierengehen und Entdecken. Leben im Grünen, mitten in der Natur, inmitten der Stadt. - Zuhause am Klötzbecken

Zwischen ‚Lübarser Feld‘, entlang des Landschaftsparks Klötzbecken bis zur Gartenkolonie Frohsinn II soll eine neue Siedlung auf drei Brachen entstehen:
Aufgeteilt zum individuellen Bauen, Wege und Zufahrten, eingebettet in die Natur – inmitten satten Grüns. Die Entwicklungsflächenreihen sich – gleich einer Perlenschnur – von Nordwest am Lübarser Feld beginnend nach Südost bis zur Gartenkolonie Frohsinn II. Inmitten der parkartigen Grünanlage schlängelt sich ein Naturpfad.

Diese Grüne Achse, schlägt eine Brücke innerhalb der Naturlandschaften des Tegeler Fließ – zwischen dem Park am Klötzbecken und dem Lübarser Feld.

Infolge des Baubooms Anfang des letzten Jahrhunderts entstand das Klötzbecken. Hier, inmitten Berlins, wurde Kies, Ton und Torf für Ziegel abgebaut. Enten und Schwäne finden auf seiner kleinen, mit Birken bewachsenen Insel ein Zuhause.

Lübars grüne Wiesen


 

Eine neue Siedlung soll entstehen –  Zuhause am Klötzbecken ?

„Am Lübarser Feld“  – “Am Klötzbecken“„Am Eichenhain“
Gemeinsam mit dem Bezirksamt Reinickendorf von Berlin ist die Entwicklung des Bereiches vom Zabel Krüger Damm 96 bis zur Wittenauer Strasse geplant.

Entlang eines Naturpfades in der parkähnlichen Grünanlage mit vielen Bestandsgehölzen sollen komplett erschlossene Grundstücke entstehen.
Architektur frei von jeder Bauträgerbindung bildet die Basis – Bauen Sie Ihr Traumhaus.
Die Grundstücksgrößen sind stufenweise nach individueller Vorstellung im Rahmen des Gesamtkonzeptes erweiterbar.

Mit einer angedachten Grundflächenzahl (GRZ) von 0.2 entsteht ein locker bebautes Viertel mit hohem Grünanteil. Die variable Größe der Grundstücksfläche wirkt sich auf eine optimale Ausnutzung aus, da bis zu 20% der Fläche überbaut bzw. versiegelt werden dürften.


BAUFELDER

Klicken Sie auf ein Baufeld um in die vergrößerte Parzellenübersicht zu gelangen.


 

Lübarser Feld

Lübarser Feld

Am Klötzbecken

Am Klötzbecken

Bei Klick gelangen Sie in die vergrößerte Parzellen-Übersicht

Am Eichenhain

Klötzbecken Satellit Ansicht

Klötzbecken Satellit Ansicht



Und somit die Möglichkeit einer individuellen Bauweise des Hauses ermöglicht:

  • – Traditioneller Flachbau,(Bungalow-Stil)
  • – Klassisches Einfamilienhaus
  • – Moderne Stadtvilla
  • Mehrgenerationenhaus.

_Obstbaum OsrückenDie Grundstückszufahrten sind flexibel planbar – so verwirklichen sich auch im Aussenraum mit Erschließung, Nebengelaß und Gartenanlage Ihre persönlichen Ideen und Planungen.
Individuelle Gärten – naturnah bis minimalistisch, als Familiengarten oder im Cottage Stil.
Im Freiraumkonzept bleiben die auf den heutigen Brachen gewachsenen Baumreihen, Gehölzgruppen, Einzelbäume und kleinen Wäldchen weitestgehend erhalten. Eine klassische Heckenpflanzung zwischen Park und Grundstück unterstreicht die klare Struktur der Siedlung.
In Anlehnung an die ursprüngliche landwirtschaftliche Bewirtschaftung in Lübars können alte Obstbäume ein fester Bestandteil der Neupflanzung sein.
Innerhalb des Gartens und ausserhalb in den Wiesen von Baumpaten gepflanzt, lassen sie das Bild der traditionellen Obstwiese entstehen. Den Naturpfad entlang säumen einige Linden, Ahorn und Eichen den Weg.

Lübarser Feld

Lübarser Feld

Park Am Klötzbecken

Park Am Klötzbecken

Anhöhe Eichenhain

Anhöhe Eichenhain



Eine Wanderung durch die Siedlung


Aus Richtung Alt-Lübars/ Tegel über den Zabel Krüger Damm (ehem. Platanenstrasse) kommend, erreichen Sie die Zufahrt auf Höhe des „Lübarser Feldes“ – dem Namensgeber des Siedlungsbereiches Am Lübarser Feld.
Ein paar Meter weiter Richtung Pankow startet der Naturpfad, verweilt man auf halbem Weg auf einer Bank kann man durch die Baumkronen der Platanen einen schier gerahmten Blick in die Weite des Landschaftsschutzgebietes erhaschen. Dem Weg folgend queren sie die Strasse Am Osrücken. Diese verläuft in einem Bogen nördlich vom Klötzbecken zwischen Zabel-Krüger-Damm und Öschelbronner Weg. Hier wandern sie entlang des Siedlungsbereichs Am Klötzbecken.

Der Blick fällt durch die großen Bäume auf die weiten Wiesen des Landschaftsparks Klötzbecken mit Wanderwegen rund um den Teich. Eine idyllisch mit der Landschaft verwachsene Brücke über den Packereigraben erlaubt einen Seitenwechsel zum Südlichen Teil der Siedlung. Zur Rechten sehen sie ein Wäldchen auf einer Geländeerhöhung. Der Naturpfad überwindet in Bögen dort das ansteigende Gelände. Auf halber Höhe des Siedlungsteils Am Eichenhain gabelt sich der Weg. Zum einen führt er in die Siedlung, zum anderen gelangen sie zur Wittenauer Strasse und in die angrenzende Gartenkolonie Frohsinn II.

Sende uns deine Anfrage

Kontaktiere uns & erhalte aktuelle Nachrichten, Updates & News.

Kontakt aufnehmen